Kunden-Login

Freitag, 15.12.2017

Druckansicht
  • Das Unternehmen

    Hohe fachliche Kompetenz, langjährige Erfahrung, ständige Weiterbildung und
    Entwicklung sowie der unbedingte Wille, mit Ihnen gemeinsam die beste und
    effizienteste Lösung für Ihre Schwerpunkte im Instrumenten-Management zu
    finden. Dies ist unser Beitrag zur Kostensenkung.

    Neben den allgemeinen Standardinstrumenten gehören modernste High-Tech-Systeme zu unserem Reparaturspektrum.

    Dazu nutzen wir:
    - Industrielaser zur Herstellung präziser und sehr belastbarer Verbindungen
    - CNC-Arbeitsplätze zur Herstellung von speziellen Ersatzteilen,
       Konstruktion am M-CAD-Arbeitsplatz
    - computergesteuerte Schleifmaschinen für Trepane
    - Galvanisation mit Antikorrosionsstraße
    - Gleitschleifanlagen mit aktiver Oberflächenbearbeitung
    - medizinische Drucklufterzeugung bei -70° C mit 100 % Entfeuchtung

    Sinnvoll und effizient reparieren heißt, die Grundsätze modernster Technik zu berücksichtigen. Für die Instandhaltung heutiger Instrumentensysteme reicht handwerkliches Können nicht mehr aus. Die Reparatur operationssensibler Instrumente beinhaltet neben den technischen und technologischen Prozessen auch die Einhaltung der vom Gesetzgeber vorgegebenen Richtlinien und Gesetze, wie zum Beispiel der DIN-VDE 0751–1 und des Medizinproduktegesetzes (MPG). Deshalb haben wir uns der Zertifizierung für Medizinprodukte nach DIN EN ISO 13485 unterzogen.


    Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und Ihnen den besten Service zu bieten, arbeiten wir in unserem Unternehmen in 10 Spezial-Centern:

      1. Reparatur von chirurgischen Standardinstrumenten
      2. Reparatur von minimalinvasiven Instrumenten
      3. Reparatur von Mikro- und Augeninstrumenten
      4. Reparatur von flexiblen Zusatzinstrumenten zur Endoskopie
      5. Reparatur von starren Endoskopen
      6. Reparatur von AO-Antriebssystemen (Druckluft-, Akku-, elektrische Systeme)
      7. Reparatur von Containern und Zubehörteilen für die ZSVA
      8. Prototyp- und Sonderfertigung unter Einbeziehung der Richtlinie 93/42/EWG
          einschließlich Genehmigungsverfahren
      9. Siebüberarbeitung
    10. Kennzeichnung


    In den Centern 1 - 4 garantieren wir Ihnen eine Reparaturzeit von ca. 10 Arbeitstagen; bei den Centern 5 - 7 maximal 5 Arbeitstage.
    In dringenden Fällen bieten wir die Reparatur innerhalb von 2 Werktagen an.

    Im Bereich der Sonderanfertigung werden die Termine individuell vereinbart.
    Die technische Leitung der 10 Reparaturcenter erfolgt durch qualifizierte Meister
    der Chirurgiemechanik.

    Eine sehr hohe  Priorität hat die Ausbildung junger Menschen im Beruf des Chirurgiemechanikers. Unsere Lehrwerkstatt bildet die Grundlage für eine qualifizierte und fachlich orientierte Ausbildung. Wir gehören zu den anerkannten Ausbildungszentren in Deutschland. Dies ist nur möglich, weil wir neben den räumlichen auch die fachlichen Voraussetzungen erfüllen, die vom § 3 Abs. 2 und 4 der Medizinprodukte Betreiberverordnung zum MPG gefordert werden.